Abkürzungen


AAAir-to-Air
AACOArab Air Carriers Organisation
AASAnsett
AATCAeronautical Apprentice Training Center: Ausbildungszentrum der Ameco Beijing
ABSAirport Bremen Service
ACARSAircraft Communication Addressing and Reporting System/Management Unit (sendet Daten über SITA zur Zentrale der Fluggesellschaft, -> AIDS)
ACASAirborne Collision Avoidance System
ACEAirbus Concurrent Engineering (CAD-System)
ACFAir Cargo Forum: gegründet durch die SAE (Siehe: Luftfahrt 12/1992 Seite 20-26)
ACIAirport Council International
ACSRActive Control of structural response (EH 101 Heliliner)
ACMAircraft Condition Monitoring (A340)
ACRAvionics Computing Resource (z.B. ATSU, Computereinheit auf der Software verschiedener Hersteller eingesetzt werden kann)
ADAPTAir Traffic Management Data Acquisition, Processing and Transfer
ADDAcceptable Deffered Defects: "snags"
ADFAdvanced Ducted Fan: V2522-A5 / V2524-A5
 Automatic Direction Finder
ADIAltitude Director Indicator
ADPAdvanced Ducted Prop (Siehe: Luftfahrt 12/1993 Seite 28-34)
 Aéroports de Paris
 Airport Development Plan (-> Dallas/Ft. Worth)
ADSAutomatic Dependant surveillance: Kontrollsystem über Ozeanen (über SatCom)
 Flugdatenrechner
ADVArbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen Dachverband der deutschen Verkehrsflughäfen und -landeplätze mit Sitz in Stuttgart
AEAAssociation of European Airlines Interessengemeinschaft der europäischen Fluggesellschaften, Sitz Brüssel, 23 Mitglieder (z.B. Swissair, Air France, Lufthansa, SAS, British Airways)
AeCSAero-Club der Schweiz
AEROAircraft Engines Repair Overhaul: Lufthansa- Tochtergesellschaft (Siehe: Aero 12/1994 Seite 68, Aero Int. 10/95 Sonderbeilage)
AFBAirforce Base
AFCAirbus Finance Company
AFCACafrikanische Behörden
AFCASAutomatic Flight Control and Augmentation System (Fokker 100)
AFCS Autopilot
AFMSAdvanced Flight Managment System (Fokker 100) Datenbank für Flugzeug-Performance und gespeicherte Navigationsdaten
AFRAAafr. Behörden
AFSAutomatisches Flugsystem: enthält u.a. Autopilot (Honeywell)
AFWAktuelle Flughafen-Wetterlage
AGFAvion a Grande Vitesse Hyperschallverkehrsflugzeug (Konzept) von der Deutschen Airbus
AGLAbove Ground Level
AGMAir-to-Ground Missile
AGNISAircraft guidance noise in stand system
AHRSAttitude/Heading Reference System
AIAirbus Industrie
AI(R)Aero International (Regional): Gründung: 1.1.1995 als gemeinsame Marketingorganisation von Alenia, Aerospaciale, ATR, BAe; Sitz: Toulouse (Blagnac) (Siehe: Aero Int. 8/1995 Seite 13, Aero Int. 5/1996 Seite 32-35)
AIAAirbus Industrie Asia (China, AE31X)
AIAAAmerican Institute of Aeronautics and Astronautics
AIDSAircraft Integrated Data System: sammelt Triebwerksdaten -> ACARS
AIMAircrew Integrated Management: ab 1991 von Airbus angebotene Zusatzschulung (für A320) gegen 'menschliches Versagen' (Siehe: Luftfahrt 5/1993 Seite 51)
 Air Intercept Missile
AIM FANSAirbus Interoperable Modular Future Air Navigations System
AIMSAirplane Information Management System (B777)
AISAeronautical Information System
AIVAnti Icing Valve -> A320
Alcazarmöglicher Zusammenschluß von Swissair, KLM, AUA, SAS
ALDEXAircraft Loading Data Expert System (Siehe: Luftfahrt 12/1992 62-65)
ALFAutomatisierte Luftfracht
AllianceConcorde-Nachfolger (Projekt) von Aérospatiale und British Aerospace; 250 Passagiere, Mach 2, 10000km, Treibstoffver- brauch um 2/3 gesenkt (Siehe: Luftfahrt 9/1993 Seite 13)
ALPAAir Line Pilots Association: amerikanischer Pilotenverband
ALTAltitude
AMECOAircraft Maintenance Engineering Corporation (Beijing), Beteiligungen: 60% China Air, 40% Lufthansa (Siehe: Luftfahrt 3/1994 Seite 30-33)
AMRAAMAdvanced Medium Range Air-to-Air Missile
AMSSAeronautical Mobile-Satellite Service
ANCActive Noise Control System (Saab 2000) (Siehe: Luftfahrt 11/94 Seite 27)
AOCAir Operator Certificate
AOPAAircraft Owners and Pilots Association
APAutopilot
APATSIAirport Air Traffic System Interface
APPApproach
APPSAirport Passenger Processing System
APRAuxiliary Power Reserve
ARCAdvanced Runway Commuting: japanisches Flughafenmodell, runde Insel mit tangentialen Runways (Siehe: Luftfahrt 6/1994 Seite 53)
ARISAdvanced Anti-Resonance System (z.B. BO 108)
ARRCOSArrival Coordination System
ARTASAdvanced Radar Tracker and Server: Radar-Zielerfolgung:RADNET
ARTSAutomated Radar Terminal System
ASAAfrican Safari Airways (Siehe: Luftfahrt 10/1991 Seite 48-50)
 Air Starline
ASCAircraft Service Center: Standort: Lemwerder; Wartung, Betreuung und Überholung Airbussen (Siehe: Luftfahrt 9/94 Seite 42)
ASDEAirport Surface Detection Equipment -> MUC, HAM
ASEAutomatic Air Sampling Equipment (Siehe: Luftfahrt 9/1993 Seite 52-55)
ASIAir Speed Indicator
ASLAircraft Services Lemwerder (Siehe: Aero Int. 6/1997 Seite 38-39)
ASMAirport Services München GmbH
ASMAPArrival Sequencer
ASPAero Space Products
ASRAerodrome Surveillance Radar: Flughafenüberwachungsradar
ASTAdvanced Supersonic Transport Concorde-Nachfolger (Projekt) von British Aerospace; 300 Passagiere; 10200km
ASTAAvionics Systems Testing Aircraft -> ITPS
ATAActual Time of Arrival
ATCAir Traffic Control
ATCSAdvanced Communications Technology Satellite
ATDAerospace Technology Demonstrator: VFW 614 (Siehe: Aero Int. 1/1997 Seite 74-76)
ATFAdvanced Tactical Fighter (z.B. F-22)
ATFMAir Traffic Flow Management
ATIAero Trasporti Italiani
 Airbus Transport International (vermietet Belugas)
ATISAutomatic Terminal Information Service
ATM 
ATMOSComputersystem zur Luftverkehrskontrolle
ATNAeronautical Telecommunication Network
ATOLuftfahrtbehörde der Philippinen
ATPAdvanced Turboprop
 Automated Ticket Boarding Pass (Siehe: Luftfahrt 3/1992 Seite 52-54)
ATRAvions de Transport Regional
ATSAir Traffic Service
ATSFAvion de Transport Supersonique Futur Concorde-Nachfolger (Projekt) von Aerospatiale; Ab 2005; Mach 2.0-2.4; 200 Passagiere; 10000km
ATSUAir Traffic Services Unit (Datenübertragung zwischen Pilote und Fluglotse, -> ACARS)
ATTASAdvanced Technologies Testing Aircraft System (Siehe: Luftfahrt 2/1991 Seite 48-50, Luftfahrt 7/1991 Seite 56-61)
Austria Control Österreichische Luftfahrtbehörde
AVICAviation Industries of China
AWASLeasingfirma
AWYAirway
AZAzimut-Station -> MLS
BACBritish Aircraft Corporation
BAeBritish Aerospace
BAHAMASBaggage Handling and Management System
BARIGBoard of Airline Representatives in Germany e.V.(Karteikarte)
BAZBack-Azimut-Station -> MLS
 Bundesamt für Zivilluftfahrt (Ö); ab 1.1.1994 Austro-Control (Siehe: Luftfahrt 12/1993 Seite 30-32)
BAZLBundesamt für Zivilluftfahrt (Schweiz)
BBFBerlin-Brandenburg Flughafen Holding GmbH
BGWBasic Gross Weight
BCABoarding Control Assistent
BCAGBoeing Commercial Airplane Group
BDLIBundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrt- und Ausrüstungsindustrie
BEABritish European Airways
BermudaInternationale Luftverkehrsabkommen (1946/77)
BFSBundesanstalt für Flugsicherung -> DFS
BGTBodenseewerk Gerätetechnik GmbH: Sitz in Überlingen (Siehe: Luftfahrt/Beilage 11/1992 Seite V, Aero 9/1994 Seite 63)
BISONBordservice Instruction System Online
BMFTBundesministerium für Forschung und Technologie
BOACBritish Overseas Airways Corporation
BPVBy Pass Valve -> A320
BRAVIABritish Russian Aviation corporation
BRRBMW Rolls-Royce
BWIABritish West Indian Airlines
CAA(British) Civil Aviation Authority Britische Zivilluftfahrtbehörde
CAACChina Civil Aviation Agency; chinesische Luftfahrtbehörde
CAADÄthiopische Luftfahrbehörde
CAASCivil Aviation Authority of Singapore
CAAVVietnamesische Luftfahrbehörde
CADNeuseeländische Luftfahrbehörde
CAIComputer Aided Instruction
CAITschechische Luftfahrbehörde
CAMUSCzeckoslovak Automated Multitrack System (Flugsicherung)
CANCChina National Aviation Corporation (Mehrheitseigentümer Cathay Pacific, Dragonair)
CAOIranische Luftfahrbehörde
CAPTSCooperative Area Passive Tracking System
CASCalibrate Air Speed
 Collision Avoidance System (Siehe: Luftfahrt 1/1991 Seite 42/43)
CASAConstructiones Aeronauticas S.A.
CASCChina Aviation Supplies Corporation
CATClear-Air-Turbulence
CAT I800m Sicht, 60m Entscheidungshöhe
CAT II400m Sicht, 30m Entscheidungshöhe
CAT IIIA200m Sicht, 15m Wolkenuntergrenze, 75m Landebahnsicht
CAT IIIB125/150m Horizotal-, 0m Vertikalsicht
CAT IIICkeine Vorschriften
CATMACCooperative Air Traffic Management Concept
CBNbelgisches Radarnetz
CCCCrew Coordination Concept
CCQCross Crew Qualification
CCVControl Configured Vehicle: künstlich stabilisiertes Flugzeug
CDICourse Deviation Indicator -> OBI
CDUControl Display Unit
CEATSCentral European Air Traffic Service; Siehe Aero 7/95 Seite 23)
CFDSCentral Fault Display System (z.B. MD-11) System zur schnelleren Fehlererkennng bei der Maintenance
CFMICivil Fan Moteut International
CFMUCentral Flow Management Unit Gründung am 4.7.1989 in Maastrich
CFMVCentral Flow Management Unit
CHCompass Heading
CHAMPDatenverarbeitungssystem von Cargolux/Luxair
CHATCommercial Helicopter Advisory Team: Informationsaustausch zwischen Repräsentanten wichtiger Hubschrauberbetreiber-> EC
CIDINCommon ICAO Data Intercharge Network (Standardisierung)
CIPConvergence and Implementation Plan: Phase II von EATCHIP
CIPrussische Zulassung
CMSCentralized Maintenance System (Do. 328JET)
 Luftfahrtbehörde Singapurs
CMTPEurocontrol Common Medium Term Plan
CNS/ATMCommunication, Navigation, Surveillance and Air Traffic
 Management
COMIL-1NKopplung von Flug- und Radardaten
COMPASComputer Orientated Metering, Planing and Advisory System Computersystem zur Luftverkehrskontrolle
COPS 
CPMComputer Pair Modules -> A320
CRTCathode Ray Tube (Siehe: Luftfahrt 2/1993 Seite 70-73)
CSCCustomer Support Center
CTACentro Tecnico Aerospacial: brasilianische Luftfahrtbehörde
 Compagnie de Transport Aérien: schweizer Chartergesellschaft
CVRCockpit Voice Recorder
DADeutsche Airbus
 Drift Angle
DAeCDeutscher Aero Club
DAKOSDaten-Kommunikations-System (Flugplandaten) (erfüllt CIDIN)
DASADeutsche Aerospace Airbus GmbH
DATACDigital Autonomous Terminal Access Communications System: Datenübertragungssystem (z.B. Boeing 7J7)
DBRITEDigital Bright Radar Indicator Tower Equipment
DCADDade County Aviation Department: Flughafenverwaltung im Raum Miami
DCM Luftfahrtbehörde Malaysias
DDRDigitaler Datenrekorder
DECADE 
DECUDigital Engine Contorl Unit: Hersteller BGT
Dee HowardWartungsfirmaSitz: San Antonio (Siehe: Luftfahrt 3/1994 Seite 29)
DEPCOS Departure Coordination System (in Frankfurt)
DERD-MC -> MUC
DERD-X(L) Radardatensystem (Raytheon)
DFSDeutsche Flugsicherungs GmbH: früher BFS Sitz in Frankfurt/Main; Gründung 16.10.1992, Betriebsüber- nahme 1.1.1993 (Siehe: Luftfahrt 3/1993 Seite 36-41, Luftfahrt 12/1993 Seite 28-29)
DFVLRjetzt: DLR
DGACDirection Générale l'Aviation Civile: französische Luftfahrtbehörde
DGCAYukoslawische Luftfahrbehörde
DGLRDeutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt
DGPS/INSDifferential Global Positioning System/ System zur sehr genauen Ortsbestimmung; Blindlandesystem; erreichbare Genauigkeit ca. 2m (Siehe: Luftfahrt 1/1991 Seite 72-74, Flug-Revue 1/1996 Seite 62-66)
DHDecision Height AGL
DHCDeutscher Hubschrauber Club
DHVDeutscher Hubschrauber-Verband
DNWDeutsch-Niederländischer Windkanal
DOAAustralische/Thailändische Luftfahrtbehörde
DOCDirect Operating Costs
DRFDeutsche Rettungsflugwacht
DSTDouglas Sleeper Transport: DC-3
DZEDigitaler Zielextraktor -> MUC
DLRDeutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt
DLSDME-based Landing System
DLTDeutsche Luftverkehrsgesellschaft mbH ab 1992 Lufthansa CityLine (Siehe: Luftfahrt 2/1992 Seite 38-41)
DMEDistance Measuring Equipment
DNWDeutsch-Niederländischer Windkanal
DOTKanadische Luftfahrbehörde
DSDruck-Sprung-Verfahren -> TCS
DSCSDoor and Slide Control System
DTOPDual Threshold Operation -> HALS
(Siehe: Aero Int. 5/1999 Seite 48)
DTTIrische Luftfahrtbehörde
DULVDeutscher Ultraleicht-Flugverband
DUPRINDUcted Profan Investigation
DÜVDaten-Übertragungs- und Vermittlungssystem
EAAExperimental Aircraft Association: Veranstalter von Oshkosh
EADSEuropean Aerospace, Defense and Space Company
EARTSEnroute Automated Radar Tracking System: Streckenflug
EASExpress Air System (Siehe: Aero Int. 4/1995 Seite 56-58)
EASIEEnhanced Air traffic management and mode S Implementation in Europe
EATExpected Approach Time (?)
EATCHIPEuropean ATC Harmonization and Integration Program (Siehe: Luftfahrt 11/1993 Seite 38-39)
EATMSEnhanced Air Traffic Management System Flugsicherungssystem mit Boden-Bord-Datalink
EBAAEuropean Business Aircraft Association
ECEurocopter am 7.5.1991 aus Aerospatiale und MBB gegründet (Siehe: Luftfahrt 4/1993 Seite 58-63, Luftfahrt 5/1993 Seite 60-65 (EC-135))
ECACEuropean Civil Aviation Conference Zivilluftfahrt-Gremium der europäischen Verkehrsminister zur Erarbeitung und Fortführung eines europäischen Rahmengerüsts an Luftfahrt-Bestimmungen, Sitz Straßburg, 31 Mitglieder (Siehe: Luftfahrt 5/1994 Karteikarte
ECAMElectronic Centralized Aircraft Monitoring -> A330/340
ECBElectronic Control Box: kontrolliert die APU: A320, A330, A340; Hersteller BGT
ECDEC Deutschland
ECMElectronic Countermeasures
ECSEnvironmental Control System
 Eurocopter Hubschrauber-Service GmbH (Kassel-Calden)
EESEastern Europe States
EFAEuropean Fighter Aircraft
EFCSElectronic Flight Control System: wird in VFW614 eingebaut (Siehe: Aero Int. 3/1996 Seite 17, Aero Int. 5/1996 Seite 8 (Bild))
EFISElectrical / Electronic Flight Instrument System
EGATSEurocontrol Guild of Air Araffic Services (Siehe: Aero 5/95 Seite 40)
EGPWSEnhanced Ground Proximity Warning System (AlliedSignal) (Siehe: Aero Int. 8/1997 Seite 64-66)
EHAEuropean Helicopter Association
EICASEngine Indication and Crew Alerting Systems technisches Überwachungssystem (B767, Dornier 328, F-70)
ELElevation-Station -> MLS
ELACElevator and Aileron Computer: A320
ELSElectronic Library System
EMCElectromagnetic Compatibility
EMVElektromagnetische Verträglichkeit
EQAEuropean Quality Alliance Organisation für technische und kommerzielle Zusammenarbeit und Abstimmung der Flugrouten von Austrian Airlines, Swissair, Finnair, SAS (Siehe: Luftfahrt 1/1991 Seite 45
ERAEuropean Regional Airlines Association
ERJExternal-burning Ramjet
EROPSExtended Range Operations
ESRPEuropean Supersonic Research Programme, 336t Startgewicht, 250 Sitzplätze, Reichweite >10000km, M2.1-2.2 (Siehe: Aero Int. 9/1995 Seite 36-38)
ETPSEuropean Test Pilots' School (in Boscombe Down (UK))
ETWEuropean Transsonic-Windtunnel (GmbH) (Siehe: Luftfahrt 8/1993 Seite 50-53)
ETOPSExtended Range Twin-engine-Operations
EUROCAEEuropean Organisation for Civil Aviation Equipment
EUROCONTROLSupranationale Flugsicherungs-Einrichtung internationalen Rechts für Europa mit Sitz in Brüssel, von der ECAC mit Konzept zur Neuordnung des europäischen Luftraums beauftragt, 14 Mitglieder bei rasch zunehmender Tendenz (Siehe: Aero Int. 9/1995 Seite 66-69)
EUROFLAGEuropean Future Large Aircraft Group: Projekt von Aeritalia, Aerospatiale, Brititsh Aerospace, CASA, MBB
FAAFederal Aviation Administration Amerikanische Luftfahrtbehörde
FACFederal Airports Corporation
 Flight Augmentation Computer: A320
FADECFull Authority Digital Engine Control
FAGFlughafen Frankfurt/Main AG
FANSFuture Air Navigation System: ab Anfang 1995 für Boeing 747, ab 1996 für 777 (enthält optimiertes FMS, GPS, Zwei-Wege Datenverbindung Luft-Boden) -> EATCHIP (Siehe: Aero Int. 4/1997 Seite 66-67)
FARFederal Aviation Standards
FAR 36 Stage 3-> ICAO
FASAFuture Advanced Small Airliners (Fokker-Nachfolgeflugzeuge)
FATMIFinnisches Flugsicherungssystem
FBLFly-By-Light
FBWFly-By-Wire
FCCFlight Control Computer (?) -> A320
FCGCFlight Control and Guidance Computer -> A320
FCUFlight Control Unit: FMS der A319, A320, A321, Hersteller BGT
FDGFlughafen Düsseldorf Gesellschaft
FDRFlight Data Recorder
FFAFlug- und Fahrzeugwerke Altenrhein
FFSFull Flight Simulator
FGIFlight guidance by digital Ground Image (Siehe: Luftfahrt 2/92 Seite 56-60)
FIRFlight Information Region
FISFlight Information System
FLFlight Level: Fläche konstanten Luftdrucks
FLAFuture Large Aircraft (=Euroflag?)
FLIRForward Looking Infrared
FLRForum Luft- und Raumfahrt
FMCFlight Managment Computer
FMGFlughafen München Gesellschaft
FMSFlight Managment System
FOCAFederal Office of Civil Aviation
FOGFibre Optic Gyros
FRIFlight Research Institute (in Zhukovsky): betreibt eine Tu-154M als In-Flight-Simulator (ATTAS)
FUSFlugunfalluntersuchungsstelle
GACGulfstream Aerospace Corporation
GalileoBuchungssystem
GATGeneral Aviation Terminal
GATEGerman Airport Technology & Equipment e.V.
GATXLeasingfirma
GECASGeneral Electric Capital Aviation Services Nachfolgeorganisation von GPA
GESSkyphone Ground Earth Stations
GLONASS sowjetisches GPS
GNSSGlobal Navigation Satellite System: GPS + GLONASS
GoshowPassagier ohne Vorreservierung
GPAGuiness Peat Aviation Leasing (Irland)
GPSGlobal Positioning System
GPWSGround Proximity Warning System (Bodennäherungswarnsystem)
GSGround Speed
GSACGroupement pour la Securite Aviation Civile französische Luftfahrtbehörde
HAECOHong Kong Aircraft Engineering Co.: Flugzeugwartungsfirma, Sitz: Kai Tak (Siehe: Luftfahrt 3/1994 Seite 34-37)
HAESLHong Kong Aero Engines Services Rolls-Royce-Wartungszentrum in Asien
HAIHelicopter Association International
HALSHigh Approach Landung System -> DTOP
(Siehe: Aero Int. 5/1999 Seite 48)
HAMPHarbin Aircraft Manufacturing Company (China): stellt EC-120 Rumpf her
HFDSHead-up Flight Display System
HFWHenschel Flugzeug-Werke GmbH
HGSHead-up Guidance System
HIRLHigh Intensity Runway Lights
HMVHeavy Maintenance Visits (Swissairbez. für D-Check)
HOACHoffmann Aircraft
HRSHigh Speed Research (NASA)
HSCTHigh Speed Civil Transport (Boeing, McDonnell Douglas) Mach 2.4, 309 Passagiere, 9260km, 340t Startgewicht, Länge 94.49m, Spannweite 39.62m, Startbahnlänge 3350m (Siehe: Aero Int. 9/1995 Seite 36-38)
HSIHorizontal Situation Indicator
HUGSHead-Up Guidance System (Siehe: Aero Int. 5/1997 Seite 82-84)
HUDHead-Up-Display
HUMSHealth and Usage Monitoring System (EH 101 Heliliner)
IAAInternational Aviation Assistance, Sitz: Lh-Operationszentrale in München bietet Flugbegleiterlehrgänge an
IABGIndustrieanlagen Betriebsgesellschaft: Testen u.a. Airbus-Flügel (Siehe: Aero 9/94 Seite 24-25
IACInterstate Aviation Commitee: GUS-Zulassungsbehörde
IAEInternational Aero-Engines AG Pratt & Whitney 30%; Rolls-Royce 30%; MTU/DASA 11%; JAEC (Japan) 23%; Fiat 6%; Firmensitz Zürich
IAIIsrael Aircraft Industries
IALInternational Aeradio Limited: Gruppe von Fluggesellschaften, die Navigationshilfen und Flugsicherungsdienste in dünn be- siedelten Gebieten einführt und betreibt
IAOPAInternational Aircraft Owners and Pilots Association (Siehe: Luftfahrt 11/1993 Seite 26)
IAPAInternational Air Passenger Association: Sitz in New York
IAPSIntegrated Avionics Processing System (Saab 2000)
IASIndicated Air Speed
IATAInternational Air Transport Association Dachorganisation des gewerblichen Luftverkehrs, Förderung des sicheren, planmäßigen und wirtsch. Lufttransports (u.a. Regelung der Flugpreise und Gebühren); gegr. 1919 als International Air Traffic Association in Den Haag, Neugründung 1945 in Havanna; 224 Mitglieder (3/1994)(int. Gesellschaften) + Inlandsfluggesellschaften; Sitz in Montreal (2.Sitz in Genf); (Siehe: Luftfahrt 1/1991 Seite 54, 5/92 Seite 64-66)
IBAInteressensgemeischaft Business Aviation: (Siehe: Aero Int. 8/1995 Seite 66-70)
IBCIndividual Blade Control: von ZF für Hubschrauber entwickelt
IBRIntegrated-Bladed-Rotor-Technologie (-> JT15D, PW500)
ICAOInternational Civil Aviation Organisation öffentlich-rechtliche Vertretung der Regierungen aller am internationalen Zivilluftverkehr beteiligten Staaten. Fungiert als Sondereinrichtung der UNO im Sinne einheitlicher technischer Luftfahrt-Gesetzgebung der Mitgliedsländer. Internationale Zivilluftfahrtorganisation; Regelung der den Luftverkehr betreffenden Fragen durch Schaffung einheitlicher Normen, die die Sicherheit, Regelmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit gewährleisten sollen; gegr. 1944, nahm im April 1947 ihre offizielle Arbeit auf; seit Okt. 1947 Spezialorganisation der UN; 183 Mitglieder (5/1994); Sitz in Montreal (Siehe: Luftfahrt 5/1992 Seite 64-66, Luftfahrt 5/1994 Karteikarte)
ICAO Amnex 10 MLS (seit 1982)
ICAO Amnex 16 Chapter 2 Richtlinien für Schadstoffemissionen
ICAO Amnex 16 Chapter 3 Richtlinien für die Geräuschentwicklung; nicht mehr als 98dB
IFALPAInternational Federation of Airline Pilots Association: Weltverband der Verkehrspiloten
IFACTAInternational Federation of Air Traffic Controllers
IFCAInternational Flight Catering Association
IFEInflight Entertainment (Gewicht: A340-300: 1.6t, B747-400: 2.1t, B777-200: 1.7t (1998))
IFFIdentification, friend or foe
IFPSInternational Flight Plan Processing System
IFRInstrument Flight Rules
IHUMSIntegrated Health and Usage Monitoring System Überwachungssystem für Hubschrauber (Siehe: Luftfahrt 2/1992 Seite 64-68)
ILAInternationale Luftfahrtausstellung bisher in Hannover; ab 1992 in Berlin (Siehe: Aero Int. 6/1998 Seite 20-26)
IL-CheckIntermediate Layover: Strukturcheck
ILFCInternational Lease Finance Corporation
ILSInstrument Landing System
IMCInstrumentenflugbedingungen
IMUInertial Measurement Unit
INSInertial Navigation System (Siehe: Luftfahrt 5/1991 Seite 38-41, Luftfahrt 3/1994 Seite 58-60 (Laserkreisel))
IOMInput / Output Module -> A320
IPTNIndustri Pesewat Terbang Nusantara (Indonesien)
IREInertial Reference System (Siehe: Luftfahrt 5/1991 Seite 38-41)
ISASIInternational Society of Air Safety Investigators
ITPSInternational Test Pilots' School (Siehe: Luftfahrt 4/1994 Seite 60-61)
JAJapan Aerospace Exhibition
JAA(European) Joint Airworthiness Authorities Mitglieder: Norwegem, Schwden, Finnland, Dänemark, Island, Luxemburg, Malta, Großbritannien, Irland, Deutschland, Griechenland, Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweiz, Zypern, Österreich, Portugal, Spanien, Italien, Monaco
JADCJapan Aircraft Development
JAIJapan Airospace Industry
JALJapan Airlines
JARJoint Airworthiness Requirement: europäische Zulassung (LTBs)
 Joint Aviation Authorities Regulations (?)
JETJoint European Transport (-Studiengruppe): Vorarbeiten für A320
JTLJapan Transocean Airlines
KCDCKorean Commercial Aircraft Development Consortium
KerosinPreis Ende 1996: ca. 31Pf/l
KSSUMaintenance-Konsortium: Mitglieder KLM, SAS, Swissair, UTA
LAASLocal Area Augmentation System
Satelliten-Navigations/-Landesystem
LAGSLufthansa Aiport and Ground Services
LARSBöenabminderungssystem
LATANLow-Altitude Terrain-Aided Navigation
LBALuftfahrt-Bundesamt Zulassung von Fluggeräten, Piloten...; Prüfung der Verkehrs- sicherheit von Fluggeräten (Siehe: Aero Int. 10/1995 Seite 4, Aero Int. 10/1996 Seite 22-23), 42 Kontrollen von Billigfliegern
LCCLufthansa Cargo Center (in Frankfurt) Eröffnung Februar 1982
LDLLower Deck Lavatories (beim A340 im hinteren Frachtraum)
LECOSLight Electronic Control System: von MBB 1987 für Airbus ent- wickelt (Siehe: Luftfahrt 7/1993 Seite 62-65)
LFCLaminar Flow Control
LFVSchwedische Luftfahrbehörde
LIATLeeward Islands Air Transport
LISLufthansa Informationstechnik und Software
LITEFLitton Technische Werke Freiburg GmbH (Siehe: Aero Int. 5/1995)
LORADSLong Range Radar and Display System
LPCLuftfahrtpresse-Club
LRNZLuftraumnutzungszentrale
LRULine Replaceable Units
LSLLärmschutzanforderungen für Luftfahrzeuge
LTLights
LTBLuftfahrt-technischer Betrieb
LTFLTU-Flugzeugabfertigung (MUC)
LTLLuftfahrt-Technik Ludwigsfelde, jetzt MTU Ludwigsfelde (Siehe: Luftfahrt 10/1993 Seite 41)
LTWLTU-Wartung (MUC)
LWLLichtwellenleiter
MACMilitary Airlift Command
 Munich Airport Center
MAKSMoscow International Aviation and Space Salon
MASMalaysian Airline System
MCRMaximum Cruise Power
MCTMaximum Climb Power
MDCMcDonnell-Douglas Company
MELMinimum Equipment List
MFDSMulti Function Display System (Fokker 100) System zur Triebwerks- und Systemüberwachung
MHXMain Heat Exchanger -> A320
MLSMain (?) Sea Level
 Mikrowellenlandesystem; (Siehe: Flug Revue 1/1996 Seite 62-66)
MLWMaximum Landing Weight
MNPSMinimum Navigation Performance Specification von FL275 bis FL410 nördlich von 27°N-90°N über dem Atlantik, nur für Flugzeuge mit genehmigten Präzisions-Langstreckennavigationsverfahren: seitliche Staffelung 60nm (statt 120nm), Höhenst. 2000ft, Zeitst. 15min (30min)
Mode Anur Identifikationssignal; Abfrageimpuls auf 1030MHz, sendet auf 1090MHz, Impulslänge 8ms
Mode C zusätzlich zu Mode A(/3) Höhenangabe bez. 1013.2hPA, 21ms
Mode S 
MOPMenue Operation Plan: Plan für die Bordverpflegung
MOZAICMeasurment of Ozone on Airbus In-Service Aircraft: eingebaut in A340 der LH, TAT und AUA (Siehe: Luftfahrt 9/1993 Seite 52-55)
MROMaintenance, Repair, Overhaul
MTBFMeantime between failure
MTCMission and Traffic Control systems
MTMManagement Transport München (Siehe: Luftfahrt 9/1994 Seite 50-52)
MTOWMaximum Takeoff Weight
MTUMotoren- und Turbinenunion
NASPNational Aero-Space Plane: M 25 -> X30
NATSNational Air Traffic Services: englische Flugsicherung
NBAFinnische Luftfahrbehörde
NBAANational Business Aircraft Association: gegründet 1947 (Siehe: Luftfahrt 11/1992 Seite 26-32, Luftfahrt 11/1994 Seite 66-69)
NEACPNational Emergency Airborne Command Post
NFDNürnberger Flugdienst Luftverkehrs AG Basen: Nürnberg, Hannover
NFONaval Flight Officer
NLANew Large Aircraft (Boeing): 600 Passagiere in 3 Klassen, 7800nm (14446km), 79.50m lang, 79.20m Spannweite, 23.70m hoch (Siehe: Aero International 1/1995 Seite 10)
NLRNational Lucht- und Ruimtevaartlaboratorium
NORADNorth American Aerospace Defence Command
NoshowPassagiere, die ohne Stornierung nicht zum Flug erscheinen
NSENew Small Engine: z.B. CFM-56 Lite
NTIAANew Tokyo International Airport Authorities -> Tokyo Narita
NTSBNational Transportation Safety Board
 eventuell identisch mit 'Aurora': Hersteller Lockheed, Länge ca. 60m, max. Mach 5-8; (Siehe: P.M. 1/1993 Seite 20-25)
NVSNoise and vibration suppression
OBIOmni-Bearing-Indicator
OBSOmni-Bearing-Selector
OCSOceanic Contol System
ODIDOpertional Displays and Input Development
ODSOperations Display System (Fluglotsenarbeitsplätze)
 Operator Input and Display System
OEIOne Engine Inoperative
OmegaFunknavigationssystem
ORIXLeasingfirma
PADPassanger Available for Disembarcation (Paxe auf Warteliste)
PAPIPrecision Approach Path Indicator
Parker Bertea Aerospace Wartungsfirma (Siehe: Luftfahrt 3/1994 Seite 40-41)
PCAPreconditioned Air System
PCCPurser Communication Center (-> A330, A340, MD-11)
PDEPulsed Detonation Engine -> NTSB
PETPoint of Equal Times
PFPackage Freighter (B757)
PHXPrimary Heat Exchanger -> A320
PIADCPrague International Airport Development Corporation
PICPilot-In-Command
PNFPilot Non Flying
PRIMFlight control Primary computer A320: drei 80386, 16MHz, 800kB in Assembler (-> SEC)
PTSPersonen-Transfer-System (FRA 2)
QANTASQueensland and Northern Territory Aerial Services Ltd. gegr.: 16.11.1920 (Siehe: Luftfahrt 7/1991 Seite 42-46)
QFEHöhe über Flugplatz
OLDIOnLine Data Interchange
QNE 1013hPA
QNHHöhe über NN
QSRAQuiet Short-haul Research Aircraft
RAResolution Advisory -> TCAS
RADRegional Airworthiness Department (CAAC)
RADNETeurop. Radardatennetz
RAERoyal Aircraft Establishment
RAFRoyal Air Force
RAIItalienische Luftfahrtbehörde
RAMRolling Airframe Missile
REILRunway End Identifier Lights
REMPRadardatensystem (soll über ganz Deutschland einen Abstand von 5nm ermöglichen)
RFGRegionalflug GmbH Basen: Dortmund, Paderborn
RIORadar Intercept Officer
RLDHolländische/Niederländische Luftfahrbehörde
RMCDEZugangsknoten für RAPNET: übersetzt für nationale Systeme
RNP IRequired Air Navigation Performance: Flugzeuge müssen auf 0.5nm genau navigieren können; in Europa voraussichtlich ab 1998
RVRRunway Visual Range
RWRRadar Warning Receiver
SAASingapore Aviation Academy
SAESociety of Automotive Engineers -> ACF
SAMSurface-to-Air Missile
SARSearch And Rescue
SASScandinavian Airlines Systems
SATSuper Airbus Transport -> Beluga
SATICSpecial Aircraft Transport International Company -> SAT
SBACSociety of British Aerospace Industries: Veranstalter der Farnborough-Messe (Siehe: Aero Int. 11/1996 Seite 24-29 (Farnborough 1996))
SCEAirbus single corporate entity (Dachorganisation von Airbus)
SCTSupersonic Commercial Transport
SECFlight control Secondary computer A320: zwei 2*80186, 12 MHz, 300kB in Pascal
 Spoiler and Elevator Computer: A320
SEEASoutheastern European Airlines
SETPSociety of Experimental Test Pilots
SFARSpecial Federal Aviation Regulation 41: Startgewicht höher 125000lbs/5670kg
SFCCSlat/ Flap Control Computer: A340; Hersteller BGT
Shannon Aerospace Wartungsfirma (Siehe: Luftfahrt 3/1994 Seite 38-39)
SICAS(Instrumenten-Panel der ICAO?)
SIDStandard Instrument Departure
SITATelex-System der Fluggesellschaften (Luft/Boden) -> ACARS
SJACSociety of Japanese Aerospace Companies (Siehe: Aero Int. 4/1995 Seite 32 (Japan Int. Aerospace))
SLARSide-Locking Aircraft Radar
SLSSatellite Landing System
SLSTSea Level Static Trust
SNECMASociété Nationale d'Etude et de Construction de Moteur d'Aviation
SPF/DBSuperplastic forming and diffusion bonding
SRASurveillance Radar Approach
SSCSide-Stick-Controller
SSRSecundary Survaillance Radar
SSTSuper Sonic Transport (Siehe: Aero Int. 12/1995 Seite 106)
STCSupplemental Type Certificate Zusatzzulassung, z.B. für Wartung
STCAShort Term Conflict Alert system Kollisionswarnsystem für Fluglotsen (45-60 sec.; 5nm Entfernung; 300ft Höhendifferenz), basiert auf Sekundär-Radar-Zielverfolgung (Siehe: Luftfahrt 8/1994 Seite 41)
STOLShort Takeoff and Landing
TATraffic Advisory -> TCAS
TAATrans Australia Airlines
TAAATSThe Australian Advanced Air Traffic System
TACTaiwan Aerospace Corporation
TACANTactical Air Navigation
TAESLTexas Aero Engines Services Rolls-Royce-Wartungszentrum in den USA
TARPSTactical Air Reconnaissance Pod System (F-14)
TASTrue Air Speed
TATTouraine Air Transport
 Tourism Authority of Thailand
TAVTransathmospheric Vehicle
TBTTurbine Blade Temperature Amplifier: Hersteller BGT
TCAS ITraffic Alert and Collision Avoidance System Zeigt jedes Flugzeug im 5-Meilen-Radius auf einem Bildschirm an (Siehe: Hobby 2/1989 Seite 44-47, Luftfahrt 1/1991 Seite 42/43, Luftfahrt 12/1993 Seite 34-37)
TCAS II TCAS I + Angabe der Zeit bis zum möglichen Zusammenstoß, Angabe der Höhendifferenz, Akustische Anweisung zum Steigen oder Sinken + rot/grün-Anzeige am Variometer (Siehe: Aero Int. 8/1996 Seite 66-69)
TCAS III TCAS II, schneller + Ausweichen in der Horizontalen
TCCThrust Control System: A300-600, A310, Hersteller BGT
TCSTelevision Camera Set (F-14)
 Tightness Control System (Siehe: Luftfahrt 5/1994 Seite 36)
TEALTasman Empire Airways Limited: Coral Route (50er Jahre): Neuseeland-Tahiti; Stops auf den Fiji, Samoa, Cook Inseln; geflogen mit viermotorigen Wasserflugzeugen
TECOSTerminal Coordination System: für kleinere Flugplätze, hauptsächlich mit VFR-Verkehr-> DEPCOS
TEMPLETerminal Management and Planing Equipment: Planung von Gates, Abstellpositionen etc, z.B. in FRA
TFXTactical Fighter experimental (z.B.F-111)
THSTrimable Horizontal Stabilizier
TMCDTower MiniComputer Display
TQMTotal Quality Management (Siehe: Aero Int. 9/1995 Seite 32-34)
TPSTurbine Power Simulator (Entwickelt von Airbus)
TRAXONweltweites Frachtinformationssystem von Air France, Cathay Pacific, Japan Airlines, Lufthansa
TRSBTime Reference Scanning Beam -> MLS
TTSTotal Technical Support (Siehe: Aero Int. 9/1995 Seite 32-32)
UFIAUniversal Flight Information System (z.B. in Berlin-Tegel: Betriebssteuerungsprogramm für Flughäfen)
UHBUltra-High-Bypass
UHBRUltra-High Bypass-Ratio engine
UHCAUltra-High Capacity Aircraft (z.B. A3XX, MD-12)
UKDFlugplandatensystem (Unisys)
USBUpper-Surface-Blowing: Coanda-Effekt (z.B. Antonov An-72/74)
UTAUnion de Transports Aériens
UTCUnited Technologies Corporation
 Universal Time Coordinated
VASISVisual Approach Slope Indicator System
VCVereinigung Cockpit; Mitglied der IFALPA (Siehe: Luftfahrt 3/1994 Seite 43)
VCSVoice Communication System
VDFVerband deutscher Flugleiter
VFLSichtflug
VFRVisual Flight Rules
VFWVereinigte Flugtechnische Werke
VIAMAll-Russian Institute of Aviation Materials
VILSAll Union Institute of Light Alloys (GUS)
VLAVery Light Aircraft: Startgewicht <750kg, Überziehgeschwidig- keit 45kn
VLCTVery Large Commercial/Civil Transport: "Superjumbo" von Boeing und Airbus, frühestens ab 2003 (Siehe: Luftfahrt 4/94 Seite 20-21)
VORVery high frequency Omnidirectional Radio range
VRVoice Recorder
VSIVertical Speed Indicator
VTOLVertical Takeoff and Landing
WCAWind Correction Angle
WIASWetterinformation, Meldungen über Systemausfälle -> MUC
XAEXian Aero Engines Company
ZOCZone of Convergence